Die Künstlerin hat in ausgewählte Berliner Arbeitszimmer die "Berliner Tapete" an jeweils einer kompletten Wand tapeziert. Danach wurden die Räume und ihre Bewohner von ihr porträtiert. Diese Fotografien sind jetzt Teil Stefanie Bürkles künstlerischer Arbeit.
Verbunden mit einem Aufruf der Künstlerin in der tageszeitung (taz) an die Berliner Bevölkerung ihre Wohnzimmer zu tapezieren, wird dann wahrhaft der Palast der Republik ein Palast für Jedermann.
Aufnahmen Ihrer so gestalteten Privaträume, in denen der Palast zeitweise als Tapete weiterexistiert, senden Sie bitte an unten genannte Adresse. Dann könnte auch Ihr Wohnzimmer Teil dieser Bildergalerie werden.

Arbeitszimmer von Matthias Flügge,
Vizepräsident der Akademie der Künste, Berlin, Tapete seit 07.08.03
copyright Stefanie Bürkle
info@berliner-tapete.de